Monatsbrot

 

Home arrow BIOland
Bioland

Was ist Bioland?

Bioland ist ein bundesweiter Zusammenschluss von fast 3000 ökologisch wirtschaftender Landwirten, Gärtnern, Obstbauern, Winzern und Imkern. Dazu kommen fast 400 Verarbeitungspartner, wie Bäcker oder Metzger.
Bioland ist bundesweit der mitgliedstärkste Anbauverband der ökologischen Landbaus.

bioland logo.jpg


Hinter diesem Label steht nicht nur eine Idee sondern auch ein Versprechen!

Die Idee ist, dass es möglich sein muss, Produkte nicht mehr gegen die Natur, sondern mit ihr zu erzeugen.
Das Versprechen, dass alle Produkte, die das Bioland-Markenzeichen tragen, ohne unnötige Belastung der Umwelt im Kreislauf der Natur erzeugt und so schonend wie möglich verarbeitet werden. Die Rechte am Bioland-Markenzeichen liegen beim Bioland-Bundesverband. Er legt die Richtlinien für Erzeugung und Verarbeitung fest. Alle Erzeuger und Verarbeiter die sich regelmäßig neutrale Kontrollen unterziehen und nach den Richtlinien wirtschaften, dürfen ihre Produkte mit dem Label exklusiv kennzichnen.

Bioland garantiert für hochwertige Backwaren, die frei von chemischen Hilfsstoffen sind.

 

Die Verarbeitungsrichtlinien im Vergleich

Konventionell
In der konventionellen Verarbeitung dürfen alle möglichen Zusatzstoffe wie z.B. Farbstoffe, Aromastoffe, sowie Backmittel, Backzusätze & normales Mehl verwendet werden. Es darf alles verwendet werden - alles bis zu einem bestimmten Grenzwert, der von dem Deutschen Bäckerverband festgelegt wurde.

EG-Bio
EG heißt Europäische Gemeinschaft, man kann es auch EU-Bio nennen. Die Richtlinien für EG-Bio sind lang nicht so streng wie bei Bioland.

Demeter
ist ungefähr auf gleicher Höhe mit Bioland. Es sollten nur Zutaten aus dem Demeteranbau verwendet. Es dürfen aber keine bestrahlten oder begasten Zutaten verwendet werden sowie welche, die gentechnisch verändert wurden. Es darf generell keine z.B. Milchtrockenprodukte oder Alkohol eingesetzt werden.

Bioland
Für Bioland-Verarbeitungsprodukte sind grundsätzlich nur Zutaten aus Bioland Erzeugungen zugelassen, eine Verwendung von Fremdzutaten ist nur aus ökologischer Erzeugung und nur in Ausnahmefällen möglich (z.B. Aromen - ökologisch zertifizierte ätherische Öle und Aromaextrakte). Auch hier dürfen keine Enzyme und Emulgatoren, Geschmacks - oder frischhaltende Stoffe eingesetzt werden.